Alte Garde Düsseldorf-Bilk

Im Jahr 2007 entschlossen sich die beiden Freunde Bernd und Holger, einen neuen Fortuna-Fanclub ins Leben zu rufen, die „Alte Garde Düsseldorf-Bilk“. Ein befreundeter Grafiker wurde alsbald mit der Aufgabe betraut, eine Fanclubfahne zu kreieren, während der junge Fanclub schnell neue Mitglieder in der Nachbarschaft anwerben konnte und so stetig wuchs. Wert legte man von Anfang an darauf, dass die Mitglieder die Fortuna nicht nur bei den damals noch zuweilen in Flingern stattfindenden Heimspielen, sondern unabhängig von der Entfernung auch bei Auswärtsspielen überall in der Republik unterstützen. Durch die hierbei entstehenden Kontakte wuchs der Fanclub weiter, sodass heute insgesamt 41 Fortunen der Alten Garde angehören, die schon lange nicht mehr nur in Bilk oder Düsseldorf zu Hause sind, sondern auch im Norden und Südwesten von Deutschland bis hin in die Schweiz.

2012 schließlich entschloss sich der Fanclub zur Mitgliedschaft im Supporters Club, da das Konzept der Selbstverwaltung der Support Area sowie die Arbeit des SCD als Dachverband die Mitglieder überzeugte. Seitdem zählt die Alte Garde zu den aktivsten und größten Fanclubs innerhalb des Supporters Club und machte erst zu Beginn der Saison 2014/2015 auf sich aufmerksam, als man beim Heimspiel gegen Braunschweig eine Choreo mit Blockfahne im Block 40 organisierte.

Bei Auswärtsspielen findet man die Mitglieder der Alten Garde zumeist in der Nähe ihres schwarzen Auswärtsbanners, in der Arena erkennt man ihren Standort im oberen Teil von Block 40 an der der darüber angebrachten roten Fanclubfahne.